Altenburg, 25.08.2019 09:00 Uhr

Redaktions-Blog

18:30 Uhr | 13.01.2014

Kommentar zur Mitgliederversammlung der Linken

Eine der ersten Aufgaben, welche die neue Kreisvorsitzende bei den Linken haben sollte, wäre die Einführung von Selbstkritik. Während Frank Tempel versuchte die Mitglieder mit einer heilen Welt einzulullen, sieht der ehemalige Chef der Linken die Schuld an den Problemen in der Region bei den „Stänkerern und Blockierern“ in den anderen Parteien. Das ist zugegebenermaßen ein mögliches aber sehr simples Weltbild. Ebenso, dass allein die Quantität der Fraktion reichen würde, um die eigene Landrätin zu unterstützen. Ob eine neue Kreisvorsitzende, ohne eigene Erfahrung in der Kreispolitik dabei die richtige Wahl ist wird sich zeigen. Ein fader Beigeschmack bleibt allerdings: Tempel gibt den Kreisvorsitz ab, pünktlich nachdem sein Wiedereinzug via Listenabsicherung in den Bundestag abgeschlossen ist. Seiner Nachfolgerin überlässt er viele ungelöste Aufgaben und dies weniger als ein halbes Jahr vor einer, für die Linken, wichtigen Wahl.

Zum Beitrag

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

03.03.2014

Grüner Daumen im Wahlkampf

Na Gott sei Dank, Altenburg hat sein Wahlkampfthema. Fünf gefällte Bäume am kleinen Teich rücken in den Mittelpunkt des Interesses.... [mehr]

16.01.2014

Politische Fehler, die nicht korrigierbar sind

„Außer Spesen nix gewesen“, das dürfte bei den Bürgern des Altenburger Landes hängen bleiben, wenn man auf den Streit um das... [mehr]

17.04.2018

Sieger, Verlierer und Wahlfehler

Der strahlende Wahlsieger heißt André Neumann und damit zieht der 40jährige Mitte des Jahres als oberster Altenburger in das Altenburger... [mehr]

01.09.2017

Raus aus dem Zirkus und rein in das Chaos

Das Wildtierverbot in Altenburg ist vom Tisch. Wohlgemerkt, gab es in der Skatstadt kein generelles Verbot wilder Tiere im Zirkus.... [mehr]

15.12.2014

Im (Schein)Kampf gegen den Gestank?

Fast könnte man vermuten, dass der Vorsitzende des Altenburger Bauausschusses, Peter Müller (Pro Altenburg), im Sinne der Anwohner des... [mehr]

04.03.2014

Hat Gutsverwaltung die Anwohner gelinkt?

Als ehemaligem Bewohner der ländlichen Regionen ist mit der ländliche Geruch durchaus bekannt. Und ehrlicherweise muss ich zugeben, dass... [mehr]

05.03.2014

Wahlkämpfer bringen sich in Stellung

Noch sind nicht alle (Wahl-)Würfel gefallen, aber zumindest die ersten, und da lohnt es sich, etwas im Kaffeesatz zu lesen. Immerhin... [mehr]

29.03.2017

Nun doch nicht?

Tatsächlich hat sich zwischen September 2016 und März 2017 nichts geändert. Schon damals war klar, dass die Stadt Altenburg mindestens... [mehr]

12.09.2018

Man kann sehen, wer es ernst meint

Wenn man dieser Tage etwas zurück schaut oder aber nach vorn, dann sieht man das Potential an Menschen in Altenburg und dem Landkreis,... [mehr]