Altenburg, 18.06.2021 14:19 Uhr

Regionales

14:37 Uhr | 10.06.2021

Mystery-Musicals „Krabat“ in Lumpzig

In diesem Sommer verwandelt sich die Bockwindmühle Lumpzig in die von dunklen Mächten umgebene Mühle von Schwarzkollm, denn dort spielt die sorbische Volkssage von Krabat. Die spannende Geschichte um ihn und seine Lehrjahre in der schwarzen Mühle erzählt von einem autoritären System, gegen das sich eine Gemeinschaft auflehnt, von Mut und Zivilcourage sowie von Verführbarkeit. Aus diesem Stoff haben Manuel Kressin (Autor und Regisseur) und Olav Kröger (Komponist und Musikalischer Leiter) das Mystery-Musical „Krabat“ gemacht, welches nun am Freitag, 2. Juli 2021 um 21.00 Uhr an der Bockwindmühle in Lumpzig (Altenburger Land) uraufgeführt wird. Dazu kooperiert das Theater Altenburg Gera mit dem Verein Altenburger Bauernhöfe e. V. Bühne und Kostüme gestaltet Gesine Mahr. Es musiziert das Philharmonische Orchester Altenburg Gera. Der Opernchor des Theaters Altenburg Gera singt in der Einstudierung von Gerald Krammer. In den Rollen spielen Sebastian Schlicht als Krabat, Thomas C. Zinke als Müller, Ulrich Burdack und alternierend Uğur Okay als Gevatter und Hauptmann, Christina Bernhardt als Kantorka, Claudia Müller als Krabats Mutter, Robert Herrmanns als Tonda, Markus Lingstädt als Juro und Marco Wende als Lyschko.

 


Sie erwecken die alte Geschichte zu neuem Leben: Eine seltsame Stimme ruft den jungen Krabat immer wieder im Traum, er solle sich zu der Mühle nach Schwarzkollm begeben. Dort würde er seinen Meister finden. So macht sich Krabat auf die Suche nach diesem geheimnisvollen Ort. Der Müller nimmt den Jungen als einen seiner Burschen auf. Doch bei der Mühle geschehen seltsame Dinge. Nach und nach wird Krabat klar, dass dort nicht nur das Müllerhandwerk, sondern ebenso die schwarze Magie gelehrt wird. Zunächst genießt Krabat sein neues Leben in der eingeschworenen Gemeinschaft, doch dann bemerkt er, welche schrecklichen Gefahren die finsteren Kräfte seines Meisters mit sich bringen. Alle Termine an der Bockwindmühle Lumpzig: Fr. 2.7. (Premiere) / Sa. 3.7. / So. 4.7. / Fr. 9.7./ Sa. 10.7. / So. 11.7. / Mi. 14.7. / Do. 15.7. / Fr. 16.7. / Sa. 17.7. / So. 18.7. / Mi. 21.7. / Do.22.7. / Fr. 23.7. / Sa. 24.7. / So. 25.7. / Mi. 28.7. / Do. 29.7. / Fr. 30.7. / Sa. 31.7. jeweils 21:00 Uhr.

 


Karten im Vorverkauf ab 15. Juni an den Theaterkassen, telefonisch unter 0365 8279105 (Gera) bzw. 03447 585160 (Altenburg) sowie online unter www.theater-altenburg-gera.de. Dort werden auch aktuelle Infos insb. zu Infektionsschutzmaßnahmen veröffentlicht. Wegen der erforderlichen Erfassung von Kontaktdaten ist derzeit kein Kartenverkauf über externe Vorverkaufsstellen möglich. Einlass und Öffnung der Abendkasse erfolgen 30 Min. vor Beginn.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

08.06.2021

Kuscheltierkonzert in Altenburg

Auch für das jüngere Publikum hat der Sommerspielplan des Theaters Altenburg Gera etwas zu bieten: Am Samstag, 12. Juni um 14.30 Uhr und... [mehr]

10.06.2021

Von Cottbus zum ZFC

Aus dem Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Magdeburg wechselt der demnächst 19jährige Noah Etienne Vetter zum ZFC Meuselwitz. Zuvor war... [mehr]

18.06.2021

Nachrichten aus Altenburg und Umgebung

Meldungen aus Altenburg und Umgebung   [mehr]

10.06.2021

Heimlicher Bewohner gesucht!

In alten, hohlen, aber noch lebenden Bäumen herrscht unter Umständen ein reges Treiben. Die Stämme mit ihren Spalten und Höhlen bieten... [mehr]

16.06.2021

Klinikum öffnet wieder täglich

Ab Sonnabend, 19. Juni 2021, werden wieder täglich Besuche der Patienten im Klinikum Altenburger Land möglich sein. Corona-positive und... [mehr]

18.06.2021

Thüringen.TV

Geschichten und Beiträge aus dem Freistaat [mehr]

15.06.2021

Sternfahrt nach Lumpzig

Am kommenden Sonntag, den 20. Juni 2021, findet eine Sternfahrt mit anschließendem Bürgergespräch in Lumpzig statt. Es ist in diesem... [mehr]

16.06.2021

Altenburg liegt am Meer

Warum liegt Altenburg plötzlich am Meer? Was passiert in der Werft an der Roten Zora? Und warum finden sich regelmäßig... [mehr]

16.06.2021

No Selection in der Landesbank

Offen für alle Künste und neugierig auf alle Künste – so soll sie sein, die Messe für Junge Kunst „No Selection“. Die Biennale, welche... [mehr]