Altenburg, 25.01.2021 06:20 Uhr

Redaktions-Blog

14:21 Uhr | 16.01.2014

Politische Fehler, die nicht korrigierbar sind

„Außer Spesen nix gewesen“, das dürfte bei den Bürgern des Altenburger Landes hängen bleiben, wenn man auf den Streit um das Regionalbudget zurückblickt. Dass nun der, als rechtswidrig, bezeichnete Lenkungsbeirat bestehen bleibt, dürfte vor allem eine politische Schlappe für Landrätin Michaele Sojka (Die Linke) bedeuten. Da hilft es auch nicht, wenn der Fraktionschef der Linken im Kreistag die Vertreter von SPD und CDU (wohlgemerkt die demokratische Mehrheit) als „Stänkerer“ und „Blockierer“ bezeichnet.
Da gelingt es tatsächlich einmal, dass sich Städte und kleine Gemeinden bei der Verteilung von, eigentlich viel zu wenig, Geld für Projekte nicht streiten, sondern konstruktiv zusammenarbeiten, da wird auch dies durch lokale Akteure, mit einem verheerenden Signal nach Erfurt, auseinander genommen. Auch dem informierten Beobachter ist bis heute die Motivation für einen solch großen politischen Fehler unklar.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

15.12.2014

Im (Schein)Kampf gegen den Gestank?

Fast könnte man vermuten, dass der Vorsitzende des Altenburger Bauausschusses, Peter Müller (Pro Altenburg), im Sinne der Anwohner des... [mehr]

04.12.2019

Braucht man Journalismus?

Kann Demokratie auf Journalismus verzichten? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Altenburger Akademie in der Aula. Mit diesem... [mehr]

28.04.2015

KITA-Prozess: Mehr Unklarheiten?

Die Erzieherinnen sind im Prozess um die Vorkommnisse in der Altenburger KITA Spatzennest freigesprochen wurden. Damit könnte man zur... [mehr]

17.04.2018

Sieger, Verlierer und Wahlfehler

Der strahlende Wahlsieger heißt André Neumann und damit zieht der 40jährige Mitte des Jahres als oberster Altenburger in das Altenburger... [mehr]

13.01.2014

Kommentar zur Mitgliederversammlung der Linken

Eine der ersten Aufgaben, welche die neue Kreisvorsitzende bei den Linken haben sollte, wäre die Einführung von Selbstkritik. Während... [mehr]

28.05.2018

Von Ehrenamt und Ignoranz

Das sind die Wochenenddienste, die richtig Spaß machen. Da wird auf der Teehauswiese getanzt, eine Bahnhofsunterführung gestaltet, ein... [mehr]

15.03.2017

Der Realität verweigern?

Gibt es in Altenburg nun Rassismus oder nicht? Altenburgs Oberbürgermeister scheint darin Einzelfälle zu sehen, die, wenn darüber... [mehr]

04.03.2014

Hat Gutsverwaltung die Anwohner gelinkt?

Als ehemaligem Bewohner der ländlichen Regionen ist mit der ländliche Geruch durchaus bekannt. Und ehrlicherweise muss ich zugeben, dass... [mehr]

10.11.2016

Vom Mauritianum und Hausaufgaben

Manchmal sitzt man als Journalist mit großem Erstaunen in Veranstaltungen wir einem Kreistag und fühlt sich ein wenig, als wäre man zu... [mehr]