Altenburg, 20.04.2021 06:37 Uhr

Regionales

15:52 Uhr | 24.03.2021

Museum Burg Posterstein präsentiert neues Kinderbuch

Pünktlich zum Osterfest stellt das Museum Burg Posterstein sein neues Kinderbuch „Ritter und Burgdamen ganz privat! – 10 Fragen & Antworten zum Alltag auf Burgen im Mittelalter“ vor. Genau wie in der beliebten Familien-Ausstellung „Die Kinderburg“ beantworten darin die Postersteiner Burggeister Posti und Stein von Kindern gestellte Fragen. Im Buch gibt es Wissen kurz und knapp, viele Illustrationen und unterhaltsame interaktive Elemente. Es ist nicht nur die optimale Ergänzung, Vor- oder Nachbereitung zur Ausstellung, sondern gibt Kindern auch unabhängig davon einen Einblick in den mittelalterlichen Alltag. Da sich das Museum Burg Posterstein seit mittlerweile über 140 Tagen im Lockdown befindet, kann man das Buch telefonisch oder per E-Mail bestellen oder in der Buchhandlung Goerke, Amtsplatz 1, in Schmölln kaufen.


Durften Ritter alles?

Das Kinderbuch „Ritter und Burgdamen ganz privat!“ gibt anschaulich, einfach und bunt illustriert Antworten auf Fragen wie „Durften Ritter alles?“, „Musste eine Burgherrin nur schön aussehen?“ oder „Durften Ritter und Burgdamen essen, was sie wollten?“. Auch „Klassiker“ des Kinderburg-Blogs des Museums wie die Frage „Benutzten Ritter und Burgdamen Klopapier?“ sind dabei. Ursprünglich stellte eine vierjährige Besucherin diese lebenspraktische Frage. Denn die Postersteiner Familien-Ausstellung, der zugehörige Kinderburg-Blog und nun auch das neue Kinderburg fußen auf von Kindern gestellten Fragen. Diese geben dann Anlass, auch auf größere geschichtliche Zusammenhänge einzugehen und beispielsweise zu erklären, warum das Mittelalter eigentlich Mittelalter heißt und wie Kaiser, Ritter und Bauern in dieser Zeit voneinander abhängig waren.

Das Kinderbuch ist geschrieben von Historikerin Franziska Engemann und Kommunikationsexpertin Marlene Hofmann, beide Mitarbeiterinnen im Museum Burg Posterstein. Die vielen Zeichnungen im Buch stammen von Marlene Hofmann, Franziska Engemann und Matthias Huberty. Die Publikation wird unterstützt vom Freistaat Thüringen, dem Landkreis Altenburger Land, der Bürgerstiftung Altenburger Land und dem Museumsverein Burg Posterstein e.V.

Mit dem Kauf unterstützen Sie den Erhalt des Museums, das durch die Pandemie seit fast einem halben Jahr ohne Einnahmen auskommen muss

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

12.04.2021

Sven Schrade als Bürgermeisterkandidat nominiert

Die Schmöllner Sozialdemokraten luden am Samstag, dem 10. April 2021 zur Aufstellung eines Bürgermeisterkandidaten ein. Alexander... [mehr]

04.04.2021

Gott ImPuls Ostersonntag 2021

Gottesdienst aus dem Christlichen Spalatin Gymnasium [mehr]

02.04.2021

Gott ImPuls Karfreitag 2021

Gottesdienst aus der Evangelischen Freikirchlichen Gemeinde Altenburg [mehr]

15.04.2021

Kabarett zum Mitgehen

Zwei Straßenfeger sind mit einem großen Auftrag in der ostthüringischen Provinzmetropole Altenburg unterwegs: Sie sollen die Schönheiten... [mehr]

15.04.2021

Berufsschule: Sprachlosigkeit beendet

Seit einem knappen Jahr verfolgen die Bewohner des Altenburger Landes bange den sich immer weiter zuspitzenden Streit zwischen der BBR... [mehr]

17.04.2021

Rätsel zum Filmquiz

Am 28. April zeichnen wir 19.00 Uhr unser neues Filmquiz auf. Mitraten kann man aber schon jetzt! Welchen Film besingt die... [mehr]

07.04.2021

Plötner fordert Freigabe von Impfstoff-Lizenzen

Seit dem Anfang der Corona-Pandemie sind in Deutschland über 75.000 weltweit fast 3 Millionen Menschen gestorben. Die Pandemie und ihre... [mehr]

19.04.2021

Nonsenf - Die Lateshow

Der satirische Wochenrückblick bei altenburg.tv mit Daniel Ebert [mehr]

11.04.2021

GottImPuls am 10. April 2021

Gottesdienst für das Altenburger Land mit Ulrich Grabowski und Franziska und Reinhard Haucke   [mehr]