Altenburg, 01.03.2021 16:47 Uhr

Regionales

11:42 Uhr | 22.02.2021

Online-Angebote des Studios im Lindenau-Museum

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Kurse des Studios im Lindenau-Museum derzeit ausfallen. Für die veranstaltungsfreie Zeit haben die Dozentinnen und Dozenten jedoch eine Reihe von Angeboten entwickelt, mit denen man sich auch zu Hause künstlerisch betätigen kann.

Die hohen Infektionszahlen im Zuge der Corona-Pandemie haben den Kursbetrieb des Studios im Lindenau-Museum zum Stillstand gebracht. Um sich dennoch künstlerisch betätigen zu können, lassen sich im Studiobereich auf der Website des Lindenau-Museums mehrere Vorlagen herunterladen, mit denen man die Stunden zu Hause kreativ überbrücken kann.

Unter dem Namen „Gedankenmeer und Funkelflausen“ verbirgt sich ein Illustrationsprojekt von der Dozentin Julia Penndorf. Sie hat 16 Wörter ausgewählt, die malerisch illustriert werden können. Mit etwas Kreativität verwandeln sich Begriffe wie „Seelenschmetterling“, „Federallee“ oder „Taumelaugenblick“ in kleine Kunstwerke. Die fertigen Arbeiten können dann an das Studio zurückgesandt werden, wo schließlich ein kleines Buch mit allen Werken entstehen soll.

In den Online-Angeboten des Studios befinden sich zudem zahlreiche Malvorlagen. Passend zu den derzeit menschenleeren Kursräumen des Studios hat die Illustratorin Halina Kirscher die Reihe „…allein im Studio“ erstellt, bei der man den derzeit regungslosen Studiogeräten malerisch Leben einhaucht. Auch bei dieser Aktion können die Ergebnisse an das Studio zurückgesandt werden. Daraus soll anschließend eine neue Fensterausstellung in der Kunstgasse 1 entstehen. Für diejenigen, die plastisch arbeiten möchten, hat der Keramiker, Maler und Grafiker Frank Steenbeck eine Anleitung entwickelt, mit der zu Hause „Flaschenköpfe“ – kleine Werke aus Modelliermasse – hergestellt werden können.  

 

Alle Vorlagen und Anleitungen stehen im Studiobereich des Lindenau-Museums zum Download bereit. Für die Malaktion „…allein im Studio“ können Vorlagen auch in der Kunstgasse 1 abgeholt werden.

 

Die fertigen Arbeiten für das Illustrationsprojekt und die Fensterausstellung können per Post oder E-Mail (studio@lindenau-museu.de) an das Studio geschickt oder direkt in der Kunstgasse 1 abgegeben werden.

 

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

01.03.2021

Sojka und Tempel im Bundesvorstand

Am 26. und 27. Februar 2021 fand der erste digitale Bundesparteitag der Partei DIE LINKE inklusive Vorstandswahlen statt. Mit Janine... [mehr]

17.02.2021

Politischer Aschermittwoch inThüringen

Ein einsamer politischer Aschermittwoch mit Daniel Ebert, live aus einem leeren Studio. [mehr]

21.02.2021

Gott ImPuls am 21. Februar 2021

Gottesdienst für das Altenburger Land mit Superintendentin Kristin Jahn und Franziska und Reinhard Haucke   [mehr]

22.02.2021

Peter Schnürpel ist 80

Am 20. Februar 2021 feierte der Altenburger Künstler Peter Schnürpel seinen 80. Geburtstag. Durch zahlreiche Ausstellungen im... [mehr]

26.02.2021

Thüringen.TV

Geschichten und Beiträge aus dem Freistaat [mehr]

19.02.2021

Das große Altenburger Filmquiz (Teil 8)

Das unterhaltsame Quiz mit Manuel Kressin, Torsten Brandt und Mike Langer [mehr]

16.02.2021

Kinder können Burg Posterstein digital entdecken

Auf dem Bildschirm sieht man zunächst nur eine Ansicht der Burg Posterstein. Per Klick auf das Burggespenst Posti aber können Kinder... [mehr]

15.02.2021

Landkreis hebt Einschränkungen auf

Altenburg. Aufgrund der seit ca. zwei Wochen sinkenden 7-Tage-Inzidenz, die aktuell deutlich unter dem Wert 200 liegt, hebt der... [mehr]

17.02.2021

Situation in Thüringer Kliniken entspannt sich

Nach dem heutigen täglichen Corona-Bericht der Landesregierung sind aktuell 18,75 Prozent der Intensivbetten im Freistaat mit... [mehr]