Altenburg, 21.04.2021 06:17 Uhr

Regionales

11:42 Uhr | 22.02.2021

Online-Angebote des Studios im Lindenau-Museum

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Kurse des Studios im Lindenau-Museum derzeit ausfallen. Für die veranstaltungsfreie Zeit haben die Dozentinnen und Dozenten jedoch eine Reihe von Angeboten entwickelt, mit denen man sich auch zu Hause künstlerisch betätigen kann.

Die hohen Infektionszahlen im Zuge der Corona-Pandemie haben den Kursbetrieb des Studios im Lindenau-Museum zum Stillstand gebracht. Um sich dennoch künstlerisch betätigen zu können, lassen sich im Studiobereich auf der Website des Lindenau-Museums mehrere Vorlagen herunterladen, mit denen man die Stunden zu Hause kreativ überbrücken kann.

Unter dem Namen „Gedankenmeer und Funkelflausen“ verbirgt sich ein Illustrationsprojekt von der Dozentin Julia Penndorf. Sie hat 16 Wörter ausgewählt, die malerisch illustriert werden können. Mit etwas Kreativität verwandeln sich Begriffe wie „Seelenschmetterling“, „Federallee“ oder „Taumelaugenblick“ in kleine Kunstwerke. Die fertigen Arbeiten können dann an das Studio zurückgesandt werden, wo schließlich ein kleines Buch mit allen Werken entstehen soll.

In den Online-Angeboten des Studios befinden sich zudem zahlreiche Malvorlagen. Passend zu den derzeit menschenleeren Kursräumen des Studios hat die Illustratorin Halina Kirscher die Reihe „…allein im Studio“ erstellt, bei der man den derzeit regungslosen Studiogeräten malerisch Leben einhaucht. Auch bei dieser Aktion können die Ergebnisse an das Studio zurückgesandt werden. Daraus soll anschließend eine neue Fensterausstellung in der Kunstgasse 1 entstehen. Für diejenigen, die plastisch arbeiten möchten, hat der Keramiker, Maler und Grafiker Frank Steenbeck eine Anleitung entwickelt, mit der zu Hause „Flaschenköpfe“ – kleine Werke aus Modelliermasse – hergestellt werden können.  

 

Alle Vorlagen und Anleitungen stehen im Studiobereich des Lindenau-Museums zum Download bereit. Für die Malaktion „…allein im Studio“ können Vorlagen auch in der Kunstgasse 1 abgeholt werden.

 

Die fertigen Arbeiten für das Illustrationsprojekt und die Fensterausstellung können per Post oder E-Mail (studio@lindenau-museu.de) an das Studio geschickt oder direkt in der Kunstgasse 1 abgegeben werden.

 

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

14.04.2021

Produktionen zur TV-Show laufen

Aktuell laufen die Vorproduktionen zur großen TV-Show "150 Jahre Theater Altenburg" auf Hochtouren. Das Ergebnis kann man am 16. April... [mehr]

04.04.2021

Gott ImPuls Ostersonntag 2021

Gottesdienst aus dem Christlichen Spalatin Gymnasium [mehr]

18.04.2021

GottImpuls am 18. April 2021

Gottesdienst mit Reinhard und Franziska Haucke   [mehr]

11.04.2021

GottImPuls am 10. April 2021

Gottesdienst für das Altenburger Land mit Ulrich Grabowski und Franziska und Reinhard Haucke   [mehr]

20.04.2021

Aktuelle Infos zu Covid-19

Wir aktualisieren hier alle Informationen zum Corona-Virus im Altenburger Land:   Infizierte insgesamt: 6076 Fälle 7 Tage:... [mehr]

20.04.2021

Gymnasium freut sich über Grundsteinlegung

Neben den staalichen Schulen gibt es in Altenburg zusätzlich drei private Schulen. In diese wurde in den letzten Jahren investiert.... [mehr]

15.04.2021

Kabarett zum Mitgehen

Zwei Straßenfeger sind mit einem großen Auftrag in der ostthüringischen Provinzmetropole Altenburg unterwegs: Sie sollen die Schönheiten... [mehr]

07.04.2021

Plötner fordert Freigabe von Impfstoff-Lizenzen

Seit dem Anfang der Corona-Pandemie sind in Deutschland über 75.000 weltweit fast 3 Millionen Menschen gestorben. Die Pandemie und ihre... [mehr]

12.04.2021

Sven Schrade als Bürgermeisterkandidat nominiert

Die Schmöllner Sozialdemokraten luden am Samstag, dem 10. April 2021 zur Aufstellung eines Bürgermeisterkandidaten ein. Alexander... [mehr]