Altenburg, 25.10.2020 01:28 Uhr

Regionales

18:58 Uhr | 21.09.2020

Jetzt auch im Altenburger Land

Sparkasse kündigt Prämien-Sparverträge

Die Sparkasse Altenburger Land kündigt zum 31.12.2020 unbefristet laufende Prämien-Sparverträge. „Die in der Vergangenheit getroffenen Entscheidungen der EZB und die Stillhaltepolitik der Bundesregierung haben dazu geführt, diesen Schritt bewusst zu gehen. Wir haben diese Entscheidung sehr lange zugunsten unserer Kunden nicht getroffen, müssen jedoch festhalten, dass auch wir ein wirtschaftlich arbeitendes Unternehmen sein müssen und uns betriebswirtschaftlich diese Verträge auf Dauer nicht leisten können.“ sagt der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Altenburger Land, Bernd Wannenwetsch. Die Sparkasse Altenburger Land hat ihren Kunden seinerzeit langfristige Sparverträge angeboten, um die Möglichkeit zum sicheren Aufbau eines Vermögens zu geben. Die Kunden hatten damit eine regelmäßige Geldanlage, die sie bei anderen Banken nicht bekommen haben, obwohl diese das auch hätten anbieten können.

 

Die Sparkasse Altenburger Land kündigt bei 9,5 % der Privatkunden aufgrund der Niedrigzinsphase Ratensparverträge der Vertragsform S-Vermögensplan, die bis Anfang 2006 mit den Kunden geschlossen wurden. Für über 90% unserer Kunden ändert sich somit nichts. 

 

Die Sparkasse Altenburger Land sei sowohl als Unternehmen als auch als regional verwurzeltes Kreditinstitut ihren Kunden, Mitarbeitern und dem Gemeinwohl verpflichtet. Aufgrund der Marktsituation sowie im Hinblick auf das bestehende Wirtschaftlichkeitsgebot und vor dem Hintergrund der aufsichtsrechtlichen Vorgaben sei eine besonders langfristig orientierte, verantwortungsvolle und risikobewusste Geschäftspolitik umzusetzen. Um den vielschichtigen Interessen und Ansprüchen bestmöglich gerecht werden zu können, und um den Kunden auch in Zukunft bestmöglichen Zugang zu modernen Finanzdienstleistungen anbieten zu können, könne der Vorstand es daher wirtschaftlich nicht mehr vertreten, diese Verträge fortzuführen. Die Kündigung erfolge auf Basis der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Sparkasse sowie entsprechend der Feststellung des Bundesgerichtshofes vom Mai 2019, nachdem eine Kündigung aus der Sicht eines unvoreingenommenen, vernünftigen Beobachters eine nachvollziehbare und der Sachlage nach angemessene Reaktion auf das bestehende Negativzinsumfeld sei, erläutert die Sparkasse per Pressemitteilung.


 

 

 

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

20.10.2020

Inzidenzwert im Altenburger Land bei 30,2

Altenburg. Erneut ist ein Anstieg der Sars-Cov-2-Virus-Infizierten im Altenburger Land zu beklagen. Von gestern auf heute sind zehn... [mehr]

16.10.2020

Thüringen.TV

Geschichten und Beiträge aus dem Freistaat [mehr]

22.10.2020

Altenburg sagt Weihnachtsmarkt ab

In Altenburg wird es in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt geben. Angesichts der rasant steigenden Corona-Zahlen hat sich Altenburgs... [mehr]

15.10.2020

Nachrichten aus Altenburg und Umgebung

Aktuelle Meldungen der Woche   [mehr]

19.10.2020

Covid-19-Fall im Pflegeheim Rositz

Altenburg. Die Zahl der mit dem Sars-Cov-2-Virus infizierten Personen im Altenburger Land steigt weiter. Über das Wochenende wurde bei... [mehr]

20.10.2020

Nonsenf - Die Lateshow

Der satirische Wochenrückblick bei altenburg.tv mit Daniel Ebert [mehr]

15.10.2020

Das Große Altenburger Filmquiz (Teil 5)

Das unterhaltsame Filmquiz mit Moderator Manuel Kressin und den Kandidaten Torsten Brandt und Mike Langer [mehr]

20.10.2020

Rathaus schränkt Besucherverkehr ein

Mit Blick auf die die aktuelle Entwicklung des Infektionsgeschehens im Altenburger Land hat die Stadt eine Reihe von Maßnahmen... [mehr]

15.10.2020

Theatertipps für Altenburg zum Wochenende

Gioacchino Rossinis turbulentes Meisterwerk „Der Barbier von Sevilla“ wird in einer halbszenischen Spezialfassung am Freitag... [mehr]