Altenburg, 25.05.2020 09:16 Uhr

Polizeinachrichten

14:22 Uhr | 15.05.2020

Polizeibericht vom 15. Mai

Axt in der Hand

 

Schmölln: Mit einer Axt begegnete ein 26-jähriger Mann aus Schmölln gestern Abend (14.05.2020) Altenburger Polizeibeamten, als diese gegen 17:30 Uhr wegen einer Ruhestörung zu ihm nach Hause in die Privatstraße gerufen worden. Mehrere Anwohner meldeten zuvor der Polizei, dass der Mann seit geraumer Zeit in seiner Wohnung randaliere. Die Beamten forderten den aggressiven Mann auf, die Axt fallen zu lassen. Da er dieser Aufforderung nicht nachkam und mit seiner Axt weiter auf die Beamten zulief, wurde der mit über 2,7 Promille alkoholisierte Angreifer schließlich überwältigt und zu Boden gebracht. Verletzt wurde bei dem Einsatz glücklicherweise niemand. Ein hinzugerufener Rettungswagen brachte den Mann folglich in die Obhut medizinischen Fachpersonals. Ungeachtet dessen erwartet den 26-Jährigen ein entsprechendes Ermittlungsverfahren. 

 

WC-Häuschen umgeschmissen

 

Altenburg: Die Ermittlungen gegen vier 19-jährige Männer nahm die Altenburger Polizei in der heutigen Nacht (15.05.2020, gegen 00:10 Uhr) auf. Demnach informierten Zeugen die Polizei, da die betroffenen Personen das Toilettenhäuschen einer Baustelle (Bereich Tankstelle) in der Zeitzer Straße umwarfen und dadurch beschädigten. Als ein Zeuge die Täter ansprechen wollte, flüchteten diese. Im Zuge der polizeilich eingeleiteten Fahndung wurden die alkoholisierten 19-Jährigen festgestellt und als Tatverdächtige eindeutig identifiziert. Sie erwartete nun ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung. 

 

Unfall im Einmündungsbereich

 

Altenburg: Ein Pkw Mercedes (Fahrer 40) und ein Lkw Mercedes (Fahrer 31) stießen gestern Vormittag (14.05.2020), gegen 10:35 Uhr im Einmündungsbereich Porphystraße / Leipziger Straße zusammen. Verletzt wurde bei dem Unfall zum Glück niemand. An beiden Fahrzeugen entstand jedoch nicht unerheblicher Sachschaden. 

 

Schlangenlinien in der Luckaer Straße

 

Meuselwitz: Weil er mit seinem Fahrrad die Luckaer Straße in Meuselwitz in deutlichen Schlangenlinien entlangfuhr, entschlossen gestern Abend (14.05.2020), gegen 21:15 Uhr sich Altenburger Polizeibeamte den Radfahrer zu kontrollieren. Schnell war die Ursache für das Fahrverhalten klar. Ein Atemalkoholtest bei dem 25-Jährigen zeigte 2,7 Promille an. Die Weiterfahrt wurde für den jungen Mann folglich als beendet erklärt und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet. 

 

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

22.04.2020

Polizeibericht vom 22. April

Seitenscheibe beschädigt   Schmölln: Die Beschädigung der hinteren linken Fahrzeugscheibe meldete am gestrigen Tag... [mehr]

13.05.2020

Polizeibericht vom 13. Mai

Gewaltsam in Gartenlaube eingebrochen   Altenburg: Gewaltsam drangen unbekannte Täter in der Zeit vom 10.05.2020 zum... [mehr]

24.03.2020

Polizeibericht vom 24. März

Täter auf frischer Tat gestellt   Altenburg: Am 24.03.2020 gegen 02:00 Uhr kam die Polizei nach Zeugenhinweisen zum Einsatz.... [mehr]

13.03.2020

Polizeibericht vom 13. März

Zeugenaufruf   Schmölln: Am 12.03.2020 zwischen 11:00 und 12:00 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht. Die... [mehr]

14.04.2020

Polizeibericht vom 14. April

33-Jähriger beschädigter Fensterscheibe   Altenburg: Eine Zeugin meldete am Sonntag (12.04.2020) der Altenburger Polizei,... [mehr]

06.05.2020

Polizeibericht vom 6. Mai

Zusammenstoß zwischen Pkw und Radfahrer   Schmölln: Gestern Nachmittag (05.05.2020), gegen 16:25 Uhr kollidierte in der... [mehr]

18.05.2020

Fußgänger angegriffen

Nachdem es am Freitag (15.05.2020), gegen 23:20 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Straße zwischen einem 29-jährigen Fußgänger und 4 Insassen... [mehr]

15.04.2020

Polizeibericht vom 15. April

Ermittlungen gegen 47-Jährigen   Altenburg: Als er beobachtete, wie ein BWM auf dem Herzog-Ernst-Platz (Kreisverkehr) einen... [mehr]

26.03.2020

Polizeibericht vom 26. März

Mehrere Festnahmen nach Durchsuchungen   Altenburg: Im Zuge intensiver und umfangreicher Ermittlungsarbeiten zu diversen... [mehr]