Altenburg, 18.08.2019 04:58 Uhr

Regionales

11:50 Uhr | 30.01.2019

Spendenauftakt für aktuelle Ausstellungsobjekte

Zwischen „Auerochse, Wildpferd & Co.“ waren gestern rund 70 Kunden der Commerzbank zu Gast: Sie erfuhren in den Räumen des Mauritianums in Altenburg nicht nur Wissenswertes von Museumsdirektor Mike Jessat, sondern erhielten auch aktuelle Informationen zu Kapitalmarktthemen. „Wir möchten die regionale Zusammenarbeit gerne stärken und haben daher für unsere Veranstaltung diesen Ort ausgewählt“, sagte Philip Kley, Filialdirektor der Commerzbank in Altenburg. Um das Museum in seiner aktuellen Arbeit zu unterstützen, überreichte er dem Museumsdirektor zudem eine Spende in Höhe von 250 Euro. „Dies soll ein Auftakt sein und wir freuen uns, wenn weitere Spender folgen“, so Kley.

 

Verwenden möchte Mike Jessat die Mittel gerne für den dauerhaften Erwerb eines Ausstellungsstückes, das sich als Leihgabe in der aktuellen Sonderausstellung befindet. Der Schädel eines Auerochsenbullen stammt aus der Rheinebene und wurde von einem Privatsammler mit der Option zum Kauf zur Verfügung gestellt. Es ist das zentrale Objekt der derzeitigen Schau, die sich mit den in Mitteleuropa ausgestorbenen großen Tierarten beschäftigt. „Der Schädel ist rund 200.000 Jahre alt und passt sehr gut in unsere Sammlung“, so Jessat. Und da der Bulle auch als Symbol steigender Aktienkurse gilt, „findet sich hier durchaus auch eine Verbindung zu Bank und Kapitalmarkt“, merkte der Museumsdirektor an.

 

Die Sonderausstellung „Auerochse, Wildpferd & Co. – Mitteleuropas ausgestorbene Big Five“ ist noch bis September diesen Jahres jeweils dienstags bis freitags von 13 bis 17 Uhr, samstags, sonn- und feiertags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

06.08.2019

Was schwimmt denn da im Salzwasser?

Die Ferien sind bald leider zu Ende. Viele Kinder waren mit ihren Eltern an der Nord- oder Ostsee. Vielleicht gehört ja auch ein selbst... [mehr]

05.08.2019

Azubi beim Landhandel

Zugegeben – mit ihren zwei Azubis zählt die Landhandelsgesellschaft in der Schmöllner Thomas-Müntzer-Siedlung nicht eben zu den großen... [mehr]

04.08.2019

Indu-Sol mit Neubau in Schmölln

[mehr]

15.08.2019

Marode Bäume sollen weichen

Um die bestehende Verkehrssicherheit auch weiterhin aufrechterhalten zu können, müssen im Pohlhofpark umfangreiche Pflegearbeiten an den... [mehr]

16.08.2019

Die Umweltministerin und die Brunnendörfer

Die sogenannten Brunnendörfer – bislang haben sie keine Rolle gespielt im Aufmerksamkeits-Ranking der Landespolitik. Seit dem... [mehr]

07.08.2019

Yiddish Summer Weimar goes PGH

Am kommenden Sonntag werden wir nun schon zum zweiten Mal Spielstätte von einem der weltweit wichtigsten Festivals für... [mehr]

17.08.2019

Lego-Projekt in der Kirche

Wer kennt sie nicht die Lego-Steine. Manch einer hat sie selbst zu Hause, keiner aber wohl an die 100.000. Nicht so bei den... [mehr]

14.08.2019

Jubiläum in Vorbereitung

Am 02.05.2020 laden die Altenburger Folkloristen zum Festprogramm „40 Jahre Altenburger Folkloreensemble“ in den Saal der Altenburger... [mehr]

12.08.2019

Besuch bei Freunden

Über 1.000 Kilometer waren Schmöllner mit dem Fahrrad unterwegs, um die Partnerstadt Dobele zu besuchen. Gunter Auer war mit der Kamera... [mehr]