Altenburg, 18.08.2019 05:00 Uhr

Regionales

10:13 Uhr | 07.02.2019

Theatertipps für Altenburg zum Wochenende

Nikolai Gogols Komödie „Der Revisor“ ist am Samstag, 9. Februar um 19.30 Uhr im Großen Haus des Altenburger Landestheaters zu sehen. Regie in der neuen Inszenierung führte Schauspieldirektor Manuel Kressin und Kristopher Kempf entwarf dazu Bühne und Kostüme.

Nikolai Wassiljewitsch Gogol (1809-1852) ist einer der wichtigsten Vertreter der russischsprachigen Literatur in der Ukraine. Seine Verwechslungskomödie „Der Revisor“ wurde 1836 in Sankt Petersburg uraufgeführt und zeigt beispielhaft die peinliche Oberflächlichkeit nicht nur der Politik, sondern menschlichen Handelns und Gebarens im Allgemeinen auf.

Die Stadt ist pleite. Korruption und Misswirtschaft haben in den letzten Jahren die Kommunalpolitik bestimmt. Kein Wunder, dass die Regierung einen Revisor entsendet, um den Verantwortlichen auf die Finger zu schauen. Als diese Information die Stadtoberen erreicht, setzt man auf die gewohnten Mittel: Schmeicheleien und Bestechungen. Man konzentriert sich dabei ganz auf den dubiosen Fremden, der seit einiger Zeit im Gasthaus wohnt. Denn allen ist klar: Dieser angebliche Durchreisende, der unter dem Namen Chlestakow fürstlich speist ohne zu zahlen, ist bestimmt jener angekündigte Revisor, der sich gekonnt tarnt. Die Einwohner versuchen nun mit allen erdenklichen Privilegien und Schmiergeldern Chlestakow zu gefallen. Und tatsächlich: Schon bald entpuppt sich der junge Mann als freundlich und mild; die Furcht um den Zusammenbruch des Schulden- und Intrigensystems der Stadt scheint unbegründet ...

 

Puppenspieler Tobias Weishaupt zeigt am Sonntag, 10. Februar um 16 Uhr im Theater unterm Dach sein Solo „Die Werkstatt der Schmetterlinge“ für Kinder ab 5 Jahren.

Tobias Weishaupt spielt den Erfinder Rodolfo, der bei den Gestaltern aller Dinge arbeitet und in die Fußstapfen seines berühmten Großvaters treten möchte, der den Regenbogen erfand. Rodolfo träumt von einem Baum, der wie ein Vogel singt oder von einem Tier, das wie die Sonne strahlt. Leider sind die Welt der Pflanzen, der Tiere, der Mineralien und der Gestirne streng voneinander getrennt. Wegen seiner übersprudelnden Ideen, die das Gleichgewicht der Erde ins Wanken bringen könnten, wird Rodolfo in die Insektenwerkstatt verbannt. Dort werden nur kleine, krabbelnde Tierchen erfunden, weshalb diese Abteilung ziemlich unbeliebt ist. Dennoch gibt Rodolfo nicht auf. Er träumt davon, ein Tier zu erfinden, das leicht wie ein Vogel, lebendig wie ein Insekt und schön wie eine Blume ist. Der Fantasie keine Grenzen zu setzen und die kleinen Dinge der Welt zu beachten, lehrt das fabelhafte Kinderbuch von Gioconda Belli (*1948).

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

15.08.2019

Marode Bäume sollen weichen

Um die bestehende Verkehrssicherheit auch weiterhin aufrechterhalten zu können, müssen im Pohlhofpark umfangreiche Pflegearbeiten an den... [mehr]

09.08.2019

Kurznachrichten

Aktuelle Meldungen der Woche   Kinderschutztelefon beim Jugendamt   Das Jugendamt des Landkreises richtet... [mehr]

16.08.2019

Polizei bittet um Achtsamkeit

Es ist wieder soweit. Das neue Schuljahr 2019/2020 steht vor der Tür. In diesem Jahr machen sich nunmehr circa 2100 Erstklässler auf... [mehr]

14.08.2019

Jubiläum in Vorbereitung

Am 02.05.2020 laden die Altenburger Folkloristen zum Festprogramm „40 Jahre Altenburger Folkloreensemble“ in den Saal der Altenburger... [mehr]

13.08.2019

Kartenverkauf für Altenburger Oktoberfest 2019 läuft

Hitzig und hoch her geht es nicht nur im Sommerurlaub. Auch das Oktoberfest des Altenburger Rotary Clubs verspricht wieder eine heiße... [mehr]

16.08.2019

Ein Fluss wird gereinigt

Sie arbeiten unermüdlich und sie haben jedes Mal viel zu tun Die Freiwilligen, die seit 2015 gemeinsam mit dem Schmöllner Uwe... [mehr]

12.08.2019

Besuch bei Freunden

Über 1.000 Kilometer waren Schmöllner mit dem Fahrrad unterwegs, um die Partnerstadt Dobele zu besuchen. Gunter Auer war mit der Kamera... [mehr]

15.08.2019

Volkshochschule mit aktuellem Programm

In der Weimaer Verfassung der ersten Deutschen Republik wurde 1919 die Bildung der Bevölkerung festgeschrieben. Der Grundstein für... [mehr]

08.08.2019

Spenden für historischen Ausbau

Für die einen mag er ein hoffnungsloser Fall sein, für eine Schar junger Leute dagegen ist er ein Kulturgut, das es zu erhalten gilt: In... [mehr]