Altenburg, 01.03.2021 17:44 Uhr

Regionales

13:49 Uhr | 08.02.2021

Auch Schneepflüge im Graben gelandet

Altenburg. Die starken Schneefälle führen derzeit auch im Altenburger Land zu massiven Verkehrsbehinderungen. Die Kreisstraßenmeisterei arbeitet auf Hochtouren, um die Kreisstraßen so gut es im Moment möglich ist vom Schnee zu beräumen. Der Öffentliche Personennahverkehr im Altenburger Land ist eingestellt; ebenso für heute die Abfallentsorgung durch das Entsorgungsunternehmen Remondis

 

Die Kreisverwaltung hat heute Morgen eine „Einsatzleitung Schneelage“ gebildet; sie steht in enger Verbindung mit den Feuerwehren und der Polizei. Als Erstes wurden heute Morgen kurz nach 6 Uhr alle Stützpunktfeuerwehren kontaktiert und in Bereitschaft versetzt, um vorrangig Rettungsfahrzeuge unterstützen zu können, falls diese beim Ausrücken in Not geraten und Hilfe benötigen. Bisher hat die Einsatzleitung noch keine Informationen oder Hilferufe darüber erhalten, dass Ortschaften im Landkreis von der Außenwelt abgeschnitten und nicht mehr erreichbar sind. Es sind etwa 45 Kameraden der vier Stützpunktfeuerwehren in Bereitschaft. Zudem unterstützen auch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren die Städte und Gemeinden bei Schneeräumarbeiten, so zum Beispiel die Freiwillige Feuerwehr Gößnitz. Einsätze gab zum Beispiel im Bereich Untschen, wo sich mehrere Lastkraftwagen festgefahren hatten. 

 

Alle der Kreisstraßenmeisterei zur Verfügung stehenden sieben mit Schneepflug und Streusalzautomaten ausgestattete Winterdienstfahrzeuge mit 14 Männern Besatzung sind im Dauereinsatz, um die insgesamt 227 Straßenkilometer im Altenburger Land zu beräumen. Mit dem Räumen begonnen wurde auf den sieben verschiedenen Strecken gestern und heute bereits eine Stunde früher als sonst – nämlich um 3 Uhr. Dabei sind heute Morgen vier Winterdienstfahrzeuge – nahe Wildenbörten, Großröda, Wiesenmühle und Schwanditz - selbst in Bedrängnis geraten und in den Straßengraben gerutscht. Dank schneller Hilfe ortsansässiger Landwirte konnten die Fahrzeuge relativ zügig mit Traktoren wieder aus dem Graben gezogen werden und ihre Arbeit fortsetzen. „Weite Streckenabschnitte waren eine einzige große weiße Fläche. Wo Feld ist und wo genau die Straße langgeht, war nicht mehr zu erkennen“, berichtet Christian Küchler von der Kreisstraßenmeisterei.

 

Wie der Dienstleistungsbetrieb Abfallwirtschaft mitteilte, hat das Entsorgungsunternehmen Remondis für heute die Abfallentsorgung im Landkreis eingestellt. Grund sind die teils nicht passierbaren Straßen. Die Nachentsorgung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

 

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

22.02.2021

Peter Schnürpel ist 80

Am 20. Februar 2021 feierte der Altenburger Künstler Peter Schnürpel seinen 80. Geburtstag. Durch zahlreiche Ausstellungen im... [mehr]

25.02.2021

Bürgersprechstunde des Altenburger OB

Altenburgs OB beantwortet Fragen der Bürger [mehr]

25.02.2021

Programmtipp: Eine geht noch!

Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März widmen sich Frauen des Theaters Altenburg Gera und Altenburg TV mit einer Sondersendung zum... [mehr]

26.02.2021

Thüringen.TV

Geschichten und Beiträge aus dem Freistaat [mehr]

01.03.2021

Sojka und Tempel im Bundesvorstand

Am 26. und 27. Februar 2021 fand der erste digitale Bundesparteitag der Partei DIE LINKE inklusive Vorstandswahlen statt. Mit Janine... [mehr]

24.02.2021

Geschichten aus der Geschichte

Im neu gestarteten Podcast „LeseZEIT“ lässt das Museum Burg Posterstein historische Persönlichkeiten und Quellen zu Wort kommen. In... [mehr]

23.02.2021

Volkmar Vogel als Direktkandidat nominiert

Mit dem Vertrauen aller Delegierten wurde Volkmar Vogel von den CDU-Kreisverbänden Greiz, Altenburg und Gera als Direktkandidat des... [mehr]

19.02.2021

Das große Altenburger Filmquiz (Teil 8)

Das unterhaltsame Quiz mit Manuel Kressin, Torsten Brandt und Mike Langer [mehr]

17.02.2021

Politischer Aschermittwoch inThüringen

Ein einsamer politischer Aschermittwoch mit Daniel Ebert, live aus einem leeren Studio. [mehr]