Altenburg, 04.08.2020 21:55 Uhr

Regionales

08:21 Uhr | 21.07.2020

Sender helfen Unternehmen der Region

Die Corona-Pandemie stellte auch die lokalen TV-Veranstalter vor große Herausforderungen. Die Nachfrage nach verlässlichen lokalen Informationen war noch nie so hoch, gleichzeitig brachen mit dem Lockdown die Umsätze drastisch ein und es wurde schwierig, den Sendebetrieb überhaupt aufrecht zu erhalten. Finanzielle Unterstützung half einer Reihe von Sendern über diese schwierige Phase.

 

So kritisch die wirtschaftliche Lage auch für die Sender selbst war, so innovativ gingen die Thüringer Sender mit der Krisensituation um. Sie bauten ihre Informationsplattformen für die Kommunen aus, wurden zu „Ersatz-Bühnen“ für Kunst und Kultur und stellten den lokalen Gewerbetreibenden sogar unentgeltlich Werbezeiten zur Verfügung.

 

Auch hinsichtlich neuer Formate, anderer Übertragungswege und der Entwicklung neuer Arbeitsabläufe begriffen die TV-Stationen die Krise als Chance. Im Programm aller Sender nehmen Übertragungen von Gottesdiensten, Aufzeichnungen von Theatervorstellungen oder Sportevents inzwischen einen breiten Raum ein.

 

Lokal-TV veranstaltet z. B. Studiokonzerte mit der Möglichkeit für die Zuschauer, die Künstler über „virtuelle Eintrittskarten“ zu unterstützen. Es gab auch die Ausstrahlung von kostenlosen Kurzclips für ortsansässige Händler, mit denen über ihre Angebote während der Schließung informiert wurde. In einem weiteren Thüringer Fernsehangebot wurde bereits im März die Aktion „VergesstUnsNicht“ durchgeführt. Über 40 Gaststätten und Firmen aus der Region nutzten diese Möglichkeit für kostenfreie Werbetafeln.

 

Die Fernsehsender verzeichneten nach eigenen Angaben in der Corona-Krise signifikante Reichweitenzuwächse, was sie vor allem an den Zugriffszahlen im Internet fest machen.

 

„Es ist mehr als nur ein schönes Zeichen, die regionale Wirtschaft - von deren Werbeschaltungen die privaten Rundfunkanbieter selbst ja leben - in der Krise zu unterstützen.“, kommentiert Jochen Fasco, der Direktor der TLM die Aktivitäten der Lokal-TV-Veranstalter. „So gewinnt man langfristig neue Werbekunden und steigert die Akzeptanz der lokalen Medien – eine win-win-Situation im besten Sinne des Wortes.“

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

13.07.2020

Schenk bleibt Kreisvorsitzende der SPD

In ungewohnt luftiger, aber ausgesprochen angenehmer Atmosphäre fand am Samstag, den 11. Juli 2020 der Kreisparteitag der SPD... [mehr]

13.07.2020

Nonsenf - Die Lateshow

Der satirische Wochenrückblick bei altenburg.tv mit Daniel Ebert [mehr]

16.07.2020

Höcke schießt Eigentor

Im Vorfeld seines heutigen Auftritts in Altenburg, hat Thüringens AfD Vorsitzender Björn Höcke ein Eigentor geschossen. Als persönliche... [mehr]

13.07.2020

Lottomittel für Bernsteinsammlung

Seit 1817 dokumentiert und erforscht die Naturforschende Gesellschaft Altenburg, ehemals Naturforschende Gesellschaft des Osterlandes,... [mehr]

17.07.2020

Eindrücke von der Protestaktion am 17. Juli

Eindrücke von der Protestaktion in Altenburg am 16. Juli 2020 1.200 Altenburger demonstrieren gegen einen Auftritt von Björn Höcke und... [mehr]

02.08.2020

Gott ImPuls am 2. August

Gottesdienst für das Altenburger Land mit Birgit Kamprath und Manfred Köhler   [mehr]

14.07.2020

Stadtrat und OB unterstützen friedliche Proteste

Gemeinsame Erklärung der Fraktionen des Stadtrats der Stadt Altenburg und des Oberbürgermeisters   Friedlich für... [mehr]

31.07.2020

Sommergespräch: Gerd Matthes

Mike Langer im Gespräch mit Gerd Matthes, Sammler von Spielkarten und arbeitete 40 Jahre in der Spielkartenfabrik... [mehr]

15.07.2020

Für Demokratie und Solidarität auf den Altenburger Markt

Am Donnerstag, den 16.07.2020 wollen sich extrem rechte Vertreter der AfD auf dem Altenburger Markt versammeln. Dazu erklärt Ralf... [mehr]